Abteilung Geschäftsentwicklung – Polyolefin Produkt Intelligenz

Dienstleistungen

• Bereitstellung von grundlegenden anwendungstechnischen Informationen zu den hergestellten Produkten.
• Beratung im Bereich der Verarbeitbarkeit von HDPE Liten und PP Mosten.
• Teilnahme an Versuchen beim Kunden.
• Arrangieren von Probenanalysen zur Ermittlung optimaler Lösungen.
• Messung und Interpretation des Fließverhaltens der Polyolefinschmelze.
• Erhebung und Verarbeitung von Kundenanforderungen.
• Arrangieren externer Tests in Testinstituten und Verwaltung von Produktzertifizierungen für spezifische Anwendungen.
• Verwalten von Materialspezifikationen und weiterer Produktdokumentation.
• Entwicklung und Modifikation des Produktportfolios.

Logistik

Verpackung, Lieferung und Lagerung

HDPE LITEN wird in 25 kg schweren PE Säcken oder als Schüttgut in Silofahrzeugen geliefert. Die Säcke werden auf Paletten gepackt (Nettogewicht 1375 kg) und mit PE-Schrumpffolie gesichert um das Produkt vor Beschädigungen zu schützen und die Produktlebensdauer zu verlängern. Die Paletten können in zwei Schichten gestapelt werden. HDPE LITEN muss in trockenen, belüfteten, überdachten Lagern aufbewahrt, und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Der empfohlene Temperaturbereich für das Lager beträgt zwischen -20°C und +50°C. Das Produkt muss mindestens 1 m von Wärmequellen entfernt sein. Die empfohlene maximale Produktlagerzeit für HDPE LITEN

beträgt unter den oben genannten Bedingungen in verschlossenen (versiegelten) Verpackungen 1 Jahr. Nach längeren Lagerzeiten wird empfohlen, die Materialeigenschaften vor der Verarbeitung zu überprüfen.

Bei einer Lagerung bei Temperaturen unter 20°C wird empfohlen, das Material mindestens 24 Stunden vor der Verarbeitung in der Produktionshalle zu konditionieren.

Im Fall von Oberflächenfeuchtigkeit beträgt die empfohlene Trocknungstemperatur 70°C – 80°C für 1 – 2 Stunden.

UNIPETROL RPA, s.r.o. - POLYMER INSTITUTE BRNO, odštěpný závod

Es ist ein organisatorischer Teil von UNIPETROL RPA, s.r.o. und hat den Status einer Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionseinheit. Obwohl der überwiegende Anteil der Forschungsaufträge vom Mehrheitseigner stammt, ist das Institut offen für die Annahme von Projekten anderer in- und ausländischer Kunden. Weitere Einnahmequellen sind die Produktion (Farbkonzentrate, additive Masterbatches, flammenhemmende Verbindungen, gefüllte Materialien und spezielle Verbundwerkstoffe), Vertrieb von Polyolefinen und Einnahmen, die aus Geschäftsinformationen und Beratungsleistungen generiert werden.

Dienstleistungen:

• Strukturanalysen von Polymermatrizen.
• Analysen der chemischen Zusammensetzung von Kunststoffen und Verbundwerkstoffen.
• Bewertung der Verarbeitungsstabilität von Polymeren.
• Bestimmung der Lebensdauer von Polymermatrizen durch beschleunigte Methoden der künstlichen Alterung.
• Optimierung von Stabilisierungszusammensetzungen.

Bestimmung der langfristigen mechanischen Eigenschaften durch Standardtests oder durch alternative Methoden